Gefühle, Persönlichkeit

5 ultimative Tipps, falls wieder alles schief läuft!

Alles läuft schief - die ultimativen Tipps

Wer kennt sie nicht, die Tage, an denen einfach absolut alles schief läuft. Ein Projekt auf der Arbeit läuft schief, ein Streit mit der besten Freundin reißt uns den Boden unter den Füßen weg und zu guter letzt stecken wir harte Arbeit und Schweiß in eine Herzensangelegenheit nur um herauszufinden, dass es nicht geklappt hat. Yes, da kann man schon mal die Fassung verlieren und sich fragen: „Warum?! Warum passiert mir das?“ Allerdings ist dies nicht zufriedenstellend, sondern befördert uns direkt hinein in unser Selbstmitleid. Wie du in solchen Situationen besser reagierst, gebe ich dir jetzt mit an die Hand!


Alles läuft schief – warum?!

Ich könnte dir sagen, dass es Zeiten gibt, in denen mal nicht alles rund läuft, denn schwierige Zeiten muss jeder mal durchleben. Ich könnte dir sagen, dass es anderen auch so geht und du dir als Trost einfach mal etwas gönnen solltest. Aber wie du mittlerweile sicher schon bemerkt hast, beschäftige ich mich auf diesem Blog mit anderen Hintergründen. Wir wären hier nicht bei dailymaybe, wenn es nicht um unsere Gedanken gehen würde – war doch klar!

Es mag für dich erstmal verrückt klingen, aber die Tatsache, dass bei dir momentan alles schief läuft, hängt höchstwahrscheinlich mit deinen Gedanken zusammen!

Warum? Weil sich deine Gedanken in deinem Leben widerspiegeln. Stehen bei dir Veränderungen an oder gibt es weitere Situationen, die dir Sorgen bereiten? Bist du möglicherweise an einem Punkt angelangt, wo du von negativen Gedanken kontrolliert wirst? Hast du Angst, keine Freunde zu finden, Angst, deinen Job nicht zufriedenstellend zu erledigen, Angst vor dem Neuen oder Angst vor Einsamkeit?

All das sind negative Gedanken, die sich sehr schnell in deinem Kopf festsetzen. Und was du denkst, wirst du auch in deinem Leben erfahren. Ich habe selbst ausprobiert, meine Gedanken zu kontrollieren, weil ich wissen wollte, welchen Unterschied es macht. Und glaub mir, er ist gewaltig! Statt wegen jeder Kleinigkeit beleidigt oder neidisch zu sein, habe ich angefangen, mich für andere zu freuen. Statt zu meckern und nachtragend zu sein, war ich dankbar für die Dinge, die mein Leben so wundervoll machen. Dadurch, dass ich meine Sicht auf die Dinge verändert habe, hat sich auch mein Leben verändert. Das Verrückte an der Sache: du kannst nicht vorhersagen, in welcher Weise es sich zeigt. Manchmal passieren einfach Dinge, von denen du nie geträumt hättest. Und jetzt kommen die ultimativen Tipps für den Fall, dass wieder alles schief läuft!


Alles läuft schief – 5 ultimative Tipps, um die Kontrolle zurück zu erlangen!

1 – Daaaaaankbarkeit

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber dankbar zu sein ist einfach noch der absolute Geheimtipp, denn es ist so simpel. Versuche mal gleichzeitig dankbar und traurig zu sein. Oder dankbar und ängstlich. Das geht nicht, denn wenn du überlegst, wofür du dankbar bist und das konsequent tust, ist kein Platz für Sorge, Angst, Traurigkeit oder Wut. Wenn du das Gefühl hast, alles läuft schief, dann setze dich hin und überlege, wofür du im Leben dankbar bist. Zum einen beruhigt es dich, zum anderen ist dieses Gefühl die Kontrolle verloren zu haben nicht mehr so erdrückend.

Alles läuft schief - die ultimativen Tipps

2 – Sei der Wächter..

Sobald du dich durch Punkt 1 etwas beruhigt hast, stehe Wache an der Tür des Denkens (Mary Baker Eddy). Denn seien wir ehrlich: du bist erst in diese Situation geraten, weil du genau diesen Punkt nicht befolgt hast. Du hast unbewusst immer mehr und mehr negative Gedanken herein gelassen, die nun im Nachhinein großen Einfluss in deiner Gefühlswelt hinterlassen haben. Es ist enorm wichtig, dass du dich in deinem Alltag nicht nur berieseln lässt, sondern selber überlegst, welche Gedanken du herein lässt. Dazu gehört auch, dass du negative Gedanken sofort berichtigst. Wenn du also Angst hast, sage dir: „Halt! Warum sollte ich Angst davor haben? Stattdessen könnte ich es auch als Chance sehen und mich darauf freuen!“  Es ist nicht immer leicht, besonders nicht, wenn man in der Situation drin steckt, aber Übung macht den Meister. Und du kannst das auch!

3 – Perspektivenwechsel

Versuche, dir eine andere Sichtweise auf die Dinge zu verschaffen. Rede zum Beispiel mit Eltern, Freunden oder dem Partner über gewisse Dinge, die zur Zeit schief zu laufen scheinen. Manchmal denkt man selbst, dass einfach alles den Bach runter geht, aber eine andere Person sieht die Dinge eventuell anders. Möglicherweise sehen sie Chancen in deiner Situation, die du selbst gar nicht wahrnimmst! Denn immer, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue.

Möglicherweise entpuppt sich die Katastrophe von heute als Segen in der nächsten Woche!

4 – Lass dich nicht entmutigen!

Dies soll dich einfach nochmal daran erinnern, am Ball zu bleiben und dich nicht demotivieren zu lassen! Dass du zur Zeit das Gefühl hast, alles läuft schief, bedeutet nicht, dass du ein Versager bist. Alles ist gut, du hast bloß deine Gedanken nicht unter Kontrolle. Aber das ist zum Glück etwas, was jeder lernen kann!

5 – Frische Luft

Die wichtigsten Werkzeuge hast du nun schon an der Hand. Was deinen Prozess aber unterstützen wird, ist eine kleine Auszeit. Es ist wichtig, aus den eigenen Wänden heraus zu kommen und an die frische Luft zu gehen. Du kommst auf ganz neue Gedanken und es scheint plötzlich nicht mehr so schwer, aus dem negativen Sumpf heraus zu kommen. Mach eine Runde Sport oder geh ein wenig spazieren. Danach sieht die Welt schon wieder anders aus!


Alles läuft schief – Fazit

Nun bist du gewappnet für schlechte Zeiten. Als erstes, um dich zu beruhigen, überlegst du dir, wofür du in deinem Leben dankbar bist. Was dich besonders glücklich macht und wofür du vielleicht noch nie wirklich dankbar warst. Dann stellst du ganz flott einen Wächter ein, der jeden einreisenden Gedanken kontrolliert. Das ist zwar gar nicht so leicht, da wir uns so schnell ablenken lassen, aber mit ein wenig Übung bekommst du das hin! Wechsel deine Perspektive, lass dich nicht entmutigen und geh raus an die frische Luft, um auf neue Gedanken zu kommen!

Tipp am Rande: Triff in diesen Zeiten besser keine intuitiven Entscheidungen, denn oftmals triffst du diese aus Frust heraus. Warte ab, bis die Wogen sich geglättet haben!

Hast du manchmal das Gefühl, dass alles schief läuft? Wie ziehst du dich dann wieder aus dem Loch heraus? Hast du eventuell noch weitere Tipps? Schreib sie doch in die Kommentare!