Enter your keyword

5 Situationen, in denen dir Hörbücher dein Leben erleichtern!

5 Situationen, in denen dir Hörbücher dein Leben erleichtern!

5 Situationen, in denen dir Hörbücher dein Leben erleichtern!

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Was kommt dir als erstes in den Sinn, wenn du an deine Kindheit denkst? Ich hoffe, es sind schöne Erinnerungen, die dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wenn ich mich zurück erinnere, dann kommen mir als erstes meine vielen, sorgfältig behandelten Bücher in den Sinn. Ich war damals eine richtige Leseratte und verschlang ein Buch nach dem anderen. Was sonst noch Spuren hinterlassen hat? Da wären einmal die vielen kritischen Situationen, in denen meine Barbies und ich nichts zum Anziehen hatten, und die wundervollen Momente, in denen mein Playmobil-Reiterhof Schauplatz einer romantischen Liebesgeschichte wurde. Auch die Abenteuer, die ich draußen mit meinen Freunden erlebte, brannten sich mindestens genau so ein wie die Abenteuer von Harry Potter. Moment, wo kommt das denn jetzt her? Ich mag doch gar keine Fantasy Geschichten!

An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich mir damals das Zimmer mit meinem Bruder teilte. Wer ältere Brüder hat, weiß: man hat’s nicht leicht. Und da er blöderweise stärker war, bedeutete das: Harry Potter tagein tagaus. Denn während ich liebend gern in meinen Büchern schmökerte, war mein Bruder ganz vernarrt in Hörbücher. Anfangs versuchte ich mich noch zu wehren – ganz blöde Idee übrigens – später ließ ich mich darauf ein. Denn mit der Zeit erkannte ich, dass Hörbücher auch so manchen Vorteil aufwiesen. Als ich später mein eigenes Zimmer bekam, wurde ich wieder zur Leseratte und verbannte Hörbücher aus meinem Gedächtnis. Bis ich jetzt merkte, dass mir für Bücher die Zeit und die Ruhe fehlt und ich eine Alternative brauche. Eine Alternative, die mir das Leben in so manch einer Situation erleichtert.

 

5 Situationen, in denen dir Hörbücher dein Leben erleichtern

1 – Hörbücher als „Hintergrundmusik“

Während ein Buch (oder Netflix) deine ganze Aufmerksamkeit erfordert, kannst du ein Hörbuch wunderbar nebenbei laufen lassen. Wenn ich putzen und aufräumen muss oder meine Bilder für den Blog aufbereite, lasse ich mich gerne nebenbei berieseln. Dazu schaute ich bisher eine Serie oder eine Dokumentation auf Netflix, was üblicherweise in einem Misserfolg endete. Um nichts zu verpassen, landete ich nämlich früher oder später immer wieder vor meinem Computer, was den Sinn dieser Aufräum-Netflix-Verbindung zunichte machte. Hörbücher haben den Vorteil, dass du dir dein ausgewähltes Buch vorlesen lässt und somit nebenbei deine anderen Verpflichtungen erledigen kannst.

2 – Hörbücher, um garantiert das Ende der Geschichte zu erfahren  

Kennst du das? Du möchtest unbedingt vor dem Schlafen gehen oder während einer langen Autofahrt dein Buch weiterlesen, weil du gerade am berühmten Wendepunkt angekommen bist. Du schlägst die Seite mit dem Lesezeichen auf, doch plötzlich strengt dich das Lesen so sehr an, dass dir einfach die Augen zufallen. Oder noch schlimmer: du liest im Auto, hellwach, doch schon nach einer kurzen Zeit wird dir übel, weil du Lesen beim Autofahren nicht verträgst. Und schon bist du gezwungen zu warten. Hättest du dich für ein Hörbuch entschieden, könntest du während der Fahrt problemlos dem Ende der Geschichte entgegenfiebern. Ohne dich bis zur Müdigkeit zu überanstrengen oder der Übelkeit ausgeliefert zu sein.

3 – Wenn du in Gewicht und Volumen eingeschränkt bist

So sehr ich es liebe, die Seiten meiner Bücher beim Lesen zu berühren, muss ich eingestehen, dass sie eine wahre Last sein können. Wandere mal mit 2 x 23 kg Koffern aus. Es reicht auch schon ein zweiwöchiger Urlaub – da wird jedes Gramm gut durchdacht. Ich zog 2011 für zwei Jahre nach Kanada und konnte leider keine Bücher mitnehmen, da meine Winterklamotten bereits den Großteil meines Freigewichts reduzierten. Hörbücher sind da klar im Vorteil, denn es ist kein weiteres Equipment nötig. Das Handy befindet sich sowieso immer in der Hand- oder Hosentasche und die App von audible läuft zusätzlich auch auf dem Laptop oder dem iPad. Bye Bye unnötiger Ballast!

4 – Hörbücher, um lange Reisen zu überstehen

Zu meinen Ausbildungszeiten im wunderschönen Hagen bin ich oft am Wochenende mit der Bahn gependelt. Nur so viel: ohne Kopfhörer waren die Bahnfahrten kaum zu ertragen. ;-) Anfangs griff ich noch nach einem Buch, merkte aber schnell, dass Lesen unmöglich war. Ich stopfte mir stattdessen notgedrungen meine Kopfhörer in die Ohren und hörte Musik. Aber 1 1/2 Stunden Musik hören war mir einfach zu langweilig. Irgendwann brauchte ich Beschäftigung, etwas mit Inhalt. Wäre ich damals schon auf die Idee gekommen, es mit Hörbüchern zu probieren, hätte ich die Bahnfahrten tatsächlich genießen können.

5 – Hörbücher in der Mittagspause

Als ich noch meinen 9 to 5 Job hatte und ich den ganzen Tag ununterbrochen auf den Bildschirm des PCs starren musste, war die Mittagspause dringend nötig. Ich brauchte frische Luft, Bewegung und manchmal, wenn ich vor meinen Freunden mittag machen musste, auch ein bisschen Unterhaltung. Gerne hätte ich gelesen, doch meine Augen waren leider anderer Meinung. Sie wollten in die Ferne schauen, sich erholen. Nun gut. Da auch meine Freunde nicht zur Stelle waren, quatschte ich die eine Hälfte der Pause mit Kollegen, die andere vertrieb ich mir mit einem Spaziergang. Natürlich ist frische Luft und Stille zum Nachdenken sehr gesund, doch an manchen Tagen hätte ich mir gewünscht, ein Hörbuch parat zu haben.

5 Situationen, in denen Hörbücher dein Leben erleichtern!

Nachdem ich die Welt der Hörbücher mit audible für mich entdeckt habe, stieß ich auch auf der Plattform auf einige vorteilhafte Funktionen:

  • Wiedergabegeschwindigkeit einstellbar
  • Lesezeichen können hinzugefügt werden
  • Schlafmodus einstellbar (z.B. in 15 Minuten oder Ende des Kapitels –> SEHR empfehlenswert)
  • Navigieren in der App, ohne das Hörbuch zu stoppen
  • Navigieren auf dem Handy, ohne das Hörbuch zu stoppen
  • Gekaufte Hörbücher können auch nach Kündigung des Abos gehört und geladen werden

Allgemeine Infos:

  • 30 Tage gratis testen
  • im Abo: 9,95 € pro Monat für 1 Guthaben (= 1 Hörbuch pro Monat)
  • Diverse Hörbücher für 1/2 Guthaben verfügbar (=2 Hörbücher pro Monat)
  • unkompliziert für Amazon-Kunden –> keine Neuanmeldung nötig, Daten werden übernommen

Welcher Typ bist du? Netflix-Junkie, Leseratte oder Hörbuch-Fanatiker? Oder vielleicht sogar alle drei? Was hältst du von Hörbüchern und haben sie dein Leben auch schon mal erleichtert?

Liebe Grüße,
Maj-Britt

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit audible entstanden.

Maybe

Ein zweijähriges Praktikum im Bereich "Nachhaltiger Tourismus" kombiniert mit einem Marketing-Studium waren mein Rezept, um nun als freie Texterin tätig zu sein. 2015 machte ich meine ersten Schritte mit meinem Hobbyblog, der mich Theorie und Praxis lehrte. 2018 war ich schließlich bereit, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Related Posts

Comments (8)

  1. Dez 8, 2016

    Ich bin definitiv eine Leseratte. Zwar mag ich Hörbücher oder -spiele auch mal sehr gerne, aber nichts geht über meine heiß geliebten Bücher. Für unterwegs habe ich mir deshalb in diesem Jahr zum Geburtstag ein Kindle gewünscht, sodass ich auch auf Reisen immer genügend Lesestoff dabei habe und sollte dieser sich doch einmal dem Ende entgegenneigen, dann kaufe ich mir einfach ein neues Buch :D
    Aber gerade, wenn man nebenbei einfach mal was anderes außer Musik hören möchte, eignen sich Hörbücher wirklich perfekt. Ich habe beispielsweise einmal ein Hörbuch gehört und nebenbei ein Geschenk gebastelt. Die perfekte Kombination.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    • Maybe
      Maybe
      Dez 8, 2016

      Bücher werden bei mir auch immer die Nummer 1 sein. Allein das Buch in der Hand zu halten und Seite für Seite umzublättern.. hach <3 ;) Ein Kindle ist natürlich auch super, wenn man unterwegs ist und auf das Gewicht achten muss. Dazu konnte ich mich aber bisher noch gar nicht durchringen, einfach weil mir dann das Papier in den Händen fehlen würde. Da greife ich dann doch lieber zu einem Hörbuch. Gerade bei so Dingen wie Geschenke einpacken oder Bilder bearbeiten sind diese auch einfach perfekt, finde ich. Da fühle ich mich gleich wieder ein bisschen in meine Kindheit versetzt. :) Danke für dein liebes Kommentar, Kathleen! :)

  2. Dez 9, 2016

    Huhu :) Zu Weihnachten haben mein Mister X und ich, uns ein Kindle gekauft und werden dann Kindle unlimited buchen. Darin sind 2.000 Hörbücher von audible enthalten. Ich freue mich schooon riesig 🙂 Danke für deine Infos, jetzt ist die Vorfreude noch größer!
    Liebe Grüße Sandra

    • Maybe
      Maybe
      Dez 9, 2016

      Das Kindle scheint ja auch sehr beliebt zu sein, meine Mama ist auch total begeistert davon. Für dich als Traveler sicher auch eine super Investition. :) und sehr gerne, liebe Sandra. Da kann Weihnachten ja kommen :) <3

  3. Dez 11, 2016

    Hallo Maj-Britt,
    ich bin ein großer Hörbuch-Fan. Da wir oft lange Autofahrten machen, habe ich sie schon früh zu schätzen gelernt. Meine Mami hört zum Beisppiel auch immer Hörbücher während sie beim Klavier- oder Gesangsunterricht auf mich wartet. Nur zur Erklärung: Sie wartet nicht in der Musikschule. Sonst klingt das jetzt so, als ob meine Mami mein Spiel bzw. meinen Gesang nicht ertragen könnte. ;)
    Ich finde jedenfalls Hörbücher toll und wir haben schon seit einiger Zeit ein Abo bei audible.
    Mit dem Kindle habe ich mich irgendwie nicht anfreunden können, das nutzt jetzt Mami mehr. Da kann sie die Schrift größer stellen und braucht keine Brille. ;)
    Wünsche dir noch einen schönen 3. Advent!
    LG von Charli

    • Maybe
      Maybe
      Dez 12, 2016

      Hahahaha ich hätte jetzt auch nicht angenommen, dass deine Mama mit Hörbuch-Hören alle anderen Geräusche abschirmen wollte! Sowas machen Mütter doch nicht..;-) Oh cool, dann konntest du die Vorteile ja schon länger genießen! :) Gerade auf langen Autofahrten machen sie sich besonders gut. Ich glaube das ist auch mein Favorit.. danke für dein liebes Kommentar, Charli! :)

  4. Dez 15, 2016

    Ich bin bis jetzt ehrlich gesagt noch nicht so der Hörbuch-Fan: Ich steh einfach auf die „echten“ dicken Seiten und das Gefühl beim Umblättern. ;) Aber wer weiß, vielleicht wird es jetzt dann ja bald mal Zeit es auszuprobieren! :)
    GLG Miriam
    http://www.enemenemimi.com

    • Maybe
      Maybe
      Dez 15, 2016

      Wenn ich zwischen beiden wählen müsste, würde ich auch definitiv zum Buch greifen – einmal Leseratte, immer Leseratte. ;-) Aber ich bin froh, mich auf Hörbücher eingelassen zu haben, denn in manchen Situationen sind sie einfach viel praktischer! :)

Leave a Comment

Your email address will not be published.

*